Das Dorf der Walser

Macugnaga, am Fuße der spektakulären Ostwand des Monte Rosa, ist ein kleines von den Walsern gegründetes Alpendorf im Anzasca-Tal, im Nordwesten des Piemonts.

Kultur, Traditionen und Sitten dieses Volks kommen auch heute noch in der Architektur der typischen Hütten, in den antiken Brotbacköfen, in den traditionellen Trachten, die zu Festen getragen werden, oder im Walserdeutsch, das von den alten Einwohnern gesprochen wird, gut zum Ausdruck.

Jeder Winkel von Macugnaga bewahrt seine Originaleigenschaften, die es zu einem einzigartigen Ort Art machen: Ein Beispiel ist das Dorf, die kleine Wohnsiedlung, die auf das XIII. Jahrhundert zurückgeht.

Inmitten der Natur, mit vielen Lärchen- und Buchenwäldern, grünen Weiden und tosenden Wasserfällen ist Macugnaga das ideale Ziel für alle, die sich für die Berge und echte Traditionen begeistern.